musica viva

- die etwas anderen Konzerte

1995 in musikalisch kreativer Runde geboren, hat musica viva es geschafft, sich in der beginnenden Spielzeit ein Abonnementpublikum von über 3.000 Gästen zu erspielen und zu ersingen - Tendenz steigend. Das ist nicht zuletzt ein Erfolg des Dirigenten Nicolas Hrudnik, der mit seinem Talent und viel Engagement Aufführungen bietet, die vor Lebendigkeit sprühen. Ein Mix aus dem Schönsten von Oper, Operette und Konzert, dazu ein geschmückter Saal, Kostüme, Überraschungen, viel spürbare Begeisterung bei allen Mitwirkenden und die einzigartige Eloquenz des Dirigenten bei der Moderation lassen die Konzerte zu Erlebnissen werden.

In den Aufführungen werden ausgesuchte Höhepunkte der klassischen Musik von einem großen, professionellen Orchester und dem musica viva Chor  dem Publikum näher gebracht. Mittlerweile ein Markenzeichen von musica viva ist die Verpflichtung von renommierten Solisten, die die Konzerte bereichern. Neben Anna Maria Kaufmann, Iris Kupke, Rachel Tovey, Klaus Florian Vogt, Tomislav Muzek und Armin Kolarczyk reisen mittlerweile Solisten aller namhaften deutschen Opernhäuser gerne für die musica viva Aufführungen nach Bremen.

musica viva ist mit 20 Konzertprojekten und rund 27.000 Gästen pro Jahr in der Bremer Glocke einer der größten Bremer Konzertveranstalter. Ein Erfolg, der das junge Ensemble mit Stolz erfüllt und der den Musikerinnen und Musikern die Kraft schenkt, den anspruchsvollen Projekten der kommenden Spielzeiten mit Leidenschaft und Engagement entgegenzufiebern.

"musica viva, die etwas anderen Konzerte"